Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Sonntag, 22.11.2015, 15 Uhr, Filmforum NRW

TWILIGHT IS THE ASHES OF DUSK

Ma Qiusha
China 2011, 3‘, Single-Channel-Video


»In ihrem Video Twilight is the Ashes of Dusk gewährt Ma Qiusha einen Blick auf eine Stadt am frühen Morgen, in der noch kein Mensch zu sehen ist. Die Kamera fängt zunächst nur leere Straßen, eine leere Bank, die sich drehenden Bürsten einer Straßenkehrmaschine sowie auf Antennenmasten sitzende oder durch die Luft kreisende Vögel ein. Dann erscheint unvermittelt eine Landschaft aus Scheinwerfern, und das Blenden der hellen Lichter läutet eine Übergangszeit ein, in der die Künstlerin die Wachablösung von Maschine zu Mensch festhält. Die grellen Scheinwerfer, die Licht für die Kameras gespendet haben, gehen aus und menschliche Kontrolleure treten ins Bild, die nun die Überwachung des öffentlichen Raumes übernehmen.«

Sebastian Althoff

Kontakt: Ma Qiusha, qiusha3@gmail.com

Ma Qiusha, geboren 1982 in Beijing, erhielt 2008 einen M.A .an der Central Academy of Fine Arts in Beijing. Später studierte sie in New York an der Alfred University Electronic Integrated Art und kehrte anschließend nach Beijing zurück. Dort lebt und arbeitet sie. Ihre Arbeiten sind international in Galerien und auf Festivals vertreten.

Filmografie
Token (2012), Pet (2011), All My Sharpness comes from your Hardness (2011), Concretion in Mind (2010), From No.4 Pingyuanli to No. 4 Tianqiaobeili (2007) Purple Curtain (2004)

Festivals/Ausstellungen
Trout Gallery Pennsylvania, European Media Arts Festival Osnabrück, Leo Xu Projects, Shanghai, Beijing Commune