Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Donnerstag, 19.11.2015, 19 Uhr, Filmforum NRW im Museum Ludwig
Freitag, 20.11.2015, 16 Uhr, Filmpalette

TEENLAND

Marie Grathø Sørensen
Dänemark/Deutschland 2014, 30’, Spielfilm, dänisch mit englischen UT


Sally ist siebzehn Jahre alt und eingesperrt in einer gefängnisartigen Institution, die den Namen Teenland trägt und emotional gestörte Teenager beherbergt, die in ihrem Wahn übernatürliche Kräfte entwickelt haben. Sally nimmt ihre Diagnose, krank und abnormal zu sein, zunächst ernst, doch das ändert sich als sie eine soziopathische Superheldin kennenlernt, die sie schnell davon überzeugt, dass ihre Kontrollverluste und der freie Lauf ihrer Superkräfte nicht unterdrückt, sondern ausgelebt werden sollen. Die beiden Mädchen werden für ihre provokanten Spielereien bestraft und Sally macht sich auf, um ihre neugewonnene Freundin zu befreien. Die Rebellion hat begonnen!

Bildgestaltung: Sophie Winqvist Buch: Marie Grathø Sørensen, Eini Carina Grønvold, Mikkel Bak Sørensen Schnitt: Martin Nygård Friis Hansen Musik: Ralf Petter Produktion: Amalie Lyngbo Hjort, Heimathafenfilm Kontakt: Amelie Lyngbo Hjort, amalie@beofilm.dk

Marie Grathø Sørensen wurde 1984 in Dänemark geboren. Von 2011 bis 2014 war sie Regisseurin Super16, Nordisk Film. 2012 erlangte sie einen B. A. in Film- und Medienwissenschaften an Københavns Universitet und arbeitet dort momentan an ihrem M. A. in Bildwissenschaften

Filmografie
Yolo 2013, Daimi 2012

Festivals (Auswahl)
South by Southwest, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Internationales Kurzfilmfestival Hamburg, Odense International Film Festival