Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Freitag, 20.11.2015, 21.30 Uhr, Filmforum NRW
Samstag, 21.11.2015, 21.30 UHR, Filmpalette

SMART SONGDO SONG

Sylvia Winkler, Stephan Köperl
Deutschland/Südkorea 2014, 6‘, Experimentalfilm/Musikvideo, englisch mit englischen UT


»No one likes a city that’s too smart« Richard Sennett

Städte, die wissen, wie der Verkehr am besten abfließt, die kalkulieren, an welcher Ecke Geschäfte platziert werden müssen, um den höchsten Profit zu machen, Städte, die sich selbst kontrollieren und damit auch ihre Bewohner. Auf privatisiertem Land erbaut, von einem einzigen Unternehmen verwaltet, von multinationalen Investoren finanziert: Die Orte, an denen wir leben, werden zu handelbaren Produkten, die den Prämissen der Märkte unterliegen. Songdo in Südkorea ist einer dieser mit der digitalen Revolution möglich gewordenen, real existierenden Orte, der die Sicherheit und Befindlichkeit seiner Bewohner einheitlich überwacht. Ein Szenario, das das Künstlerduo und Paar Syvia Winkler und Stephan Köperl in dieser Arbeit reflektiert.

Bildgestaltung, Buch, Schnitt, Ton und Musik: Sylvia Winkler & Stephan Köperl Produktion: Sylvia Winkler, Stephan Köperl, Incheon Art Platform Kontakt: sywin@gmx.net

Sylvia Winkler, Jahrgang 1969, und Stephan Köperl, geboren 1966, studierten beide an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart. Seit 1997 realisieren sie als Künstlerpaar orts- und kontextbezogene Interventionen, die sie mit Videos und Fotos dokumentieren. Ihre Arbeiten sind regelmäßig auf internationalen Festivals und Ausstellungen zu sehen.

Filmografie (Auswahl)
Stop PPP! (2015), Washday under Neoliberal Conditions (2013), Gelegenheitsverkehr (2011), El Oso Verde (2011), Alexandra Open (2009), Make No $mall Plans (2008), Den Fremden lange anstarren (2007), Aber den Kunden gefällts doch! (2006), ), Metro México (2003), Jin Bi Lu (1997)

Festivals (Auswahl)
European Media Arts Festival Osnabrück, Stuttgarter Filmwinter