Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Mittwoch, 18.11.2015, 21.30 Uhr, Filmclub 813

SADAKAT

Ilker Çatak
Deutschland 2014, 25‘, Spielfilm, türkisch mit englischen UT


Istanbul 2014, die Stimmung ist angespannt, auf den Straßen wird demonstriert. Durch die Gesellschaft zieht sich zunehmend ein Riss. Aslî lebt in stabilen Verhältnissen. Aber die gesellschaftlichen Unruhen erreichen auch sie: In einer spontanen Aktion bietet sie einem politischen Aktivisten Schutz und hilft ihm einer Verhaftung zu entkommen. Dadurch geraten sie und ihre Familie ins Visier der Polizei. Aslî ist zerrissen zwischen dem Wunsch nach Sicherheit und dem Drang, weiterhin couragiert zu agieren, was zu einem Vertrauenstest mit ihrem Ehemann Gökhan führt und die Beziehung erschüttert. La Jetée«.

Bildgestaltung: Florian Mag Buch: Georg Lippert Schnitt: Jan Ruschke Ton: Claudia Matai del Moro Musik: Marvin Miller Produktion: Alexandra Staib Vertrieb und Kontakt: Hamburg MediaSchool (HMS), Anja Schmucka, schmuck@hamburgmediaschool.com

Ilker Çatak wurde 1984 in Berlin geboren. Später lebte er in Istanbul, machte dort sein Abitur und studierte dann Film & Fernsehregie in Berlin. 2011 wurde er Autorenstipendiat des Bayerischen Rundfunks, für den er seinen ersten Spielfilm schrieb. 2012-2014 machte er seinen Master in Filmregie an der Hamburg Media School. Sein Abschlussfilm Sadakat gewann neben zahlreichen nationalen Preisen u.a. den Academy Award (Studenten-Oscar) in Gold.

Filmografie
Wo Wir Sind (2013), Alte Schule (2013), Me&Her (2011), Als Namiba eine Stadt war... (2010), Zwischen den Ufern (2008)

Festivals
Festival Max Ophüls-Preis, Sehnsüchte Internationales Studentenfilmfestival, Hong Kong International Film