Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Mittwoch, 18.11.2015, 19.30 Uhr, Alte Feuerwache

RICSI

Gábor Hörcher
Ungarn 2014, 15‘30‘‘, Spielfilm, ungarisch mit englischen UT


Ricsi, 18, ist ein Unruhestifter, er zieht Probleme an. Im ländlichen Ungarn kämpft er mit den Unruhen des Erwachsenwerdens; nun muss er ins Gefängnis. Eine Nacht bevor er gehen muss haben seine Freunde eine Abschiedsparty für ihn organisiert. Sie tanzen, trinken, feiern ausgelassen. Währenddessen ist es statt ihm seine Mutter, die für seine Reise packt. Garbor Hörcher hat Ricsi fünf Jahre lang begleitet. Ricsi ist während der Dreharbeiten zu Drifter enstanden, einem emotionalen Portrait, mit dem Hörcher auf der IDFA für den besten Debütfilm ausgezeichnet wurde.

Bildgestaltung: Kristóf Becsey Buch: Gábor Hörcher, Nagy V. Gergő Schnitt: Thomas Ernst, Ton: Zoltán Vadon Musik: Csaba Kalotás, Produktion: László Hartai, Gábor Rajna, Gábor Sipos, Marcell Iványi, Gábor Hörcher NRW-Premiere Vertrieb und Kontakt: KraatsFilm gabor@kraatsfilm.com

Gábor Hörcher, 1980 in Budapest geboren, studierte Psychologie, Recht und Film und arbeitete als Kellner in London, als Barkeeper in Griechenland und als Lehrer für Menschenrechte an der lokalen Uni in Kambodscha. 2008 begann er Filme zu machen und gründete er seine Produktionsfirma KraatsFilm, die neben Filmen auch Theaterstücke produziert.

Filmografie
Drifter (2014), Served Cold (2010), Peach (2009), Last Supper (2006)

Festivals
International Short Film Festival Clermont-Ferrand, Mediawave Festival, Kyiv International Short Film Festival, Sarajevo Film Festival, Budapest Short Film Festival