Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Freitag, 20.11.2015, 23 Uhr, Filmclub 813

ON AIR

Robert Nacken
Deutschland 2015, 21‘, Spielfilm, deutsch mit englischen UT


Zwei Lebenskünstler kapern eine Live-Radiosendung samt Moderatorin und Studiogast, um ihre politische Meinung kundzutun. Der Kapitalismus versaut die Kultur, verschlingt die Freiheit und kein Schwein interessiert sich dafür. Schwere Zeiten erfordern drastische Maßnahmen, denken sich die beiden und wollen sich Gehör verschaffen. Ihr Versuch die Welt zu verbessern entwickelt dabei allerdings eine eher unerwartete Eigendynamik - auseinandergleitende Überzeugungen, Planlosigkeit und die interne Hackordnung schießen den Aufstand immer tiefer in die Bedeutungslosigkeit. So hatte man sich die Revolution nicht vorgestellt.

Bildgestaltung: Uli Grohs Buch: Robert Nacken und Christos Dassios Schnitt: Robert Nacken Musik: Hayden Chisholm, Robert Nacken Ton und Produktion: Robert Nacken Kontakt: Robert Nacken, info@on-air-film.de

Robert Nacken, 1974 in Köln geboren, ist in erster Linie Musiker und Komponist. Neben verschiedensten Musikprojekten und als Solokünstler komponiert und musiziert er für Kino, Theater und TV. Seit 2004 macht er auch Kurzfilme und schreibt Drehbücher.

Filmografie
Underground Odyssey (2010)

Festivals
Internationales Kurzfilmfestival Hamburg, Open-Air Filmfest Weiterstadt