Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Samstag, 21.11.2015, 17 Uhr, Filmforum NRW

NOAH

Patrick Cederberg, Walter Woodman
USA 2013, 17‘, Spielfilm/Experimentalfilm, englisch


»I think it’s the cheapest movie in TIFF (Toronto International Film Festival). The only money we spent was on beer and pizza. We didn’t spend any money on sets or anything like that. We shot on webcam«
Walter Woodman

Noah und seine Freundin führen eine Beziehung, die durchdrungen ist von den sozialen Medien. Das Aufregende an Cederbergs und Woodmans Film über die Trennung dieses Teenagerpaares ist, dass sie komplett aus der Sicht von Noahs Computerscreen erzählt wird. In Echtzeit sehen wir ihrem Protagonisten dabei zu, wie er urls eintippt,Tabs öffnet, von YouPorn zu Youtube wechselt, im Facebook-Chat mit Freundet abhängt, während seine romantische Beziehung immer tiefere Risse erfährt. Die iTunes-Playlist des Teenagers ist der Soundtrack des in Toronto uraufgeführten Films der beiden Studierenden Woodman und Cederberg.
Noah ist ein ehrlicher Kommentar auf unsere Art, in Zeiten sozialer Medien zu kommunizieren, uns selbst zu vermarkten, zu kontrollieren und kontrolliert zu werden. Die Vielzahl von Kanälen und das unablässliche Verbundensein führen ganz offensichtlich nicht zur einer besseren Verbindung.

Patrick Cederberg, geboren in Canada, stuierte Film an der Ryerson University, Toronto, und traf dort in seinem zweiten Studienjahr Walter Woodman. Noah ist ihr Abschlussfilm. Beide haben sich vor ein paar Jahren von Facebook abgemeldet.

Filmografie
Gumboots (2012), Fruit Loops (2010)

Festivals (Auswahl)
Clermont-Ferrand International Short Film Festival, Toronto International Film Festival, Sao Paolo International Film Festival, Milano Film Festival, Istanbul Film Festival, Mexico International Film Festival