Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Freitag, 20.11.2015, 19 Uhr, Filmforum NRW
Samstag, 21.11.2015, 16 Uhr, Filmpalette

MOON BLINK

Rainer Kolberger
Österreich/Deutschland 2015, 10‘, Experimentalfilm, ohne Dialog


Der Blick flattert, so wie die schwarzen und weißen Balken, die (...) wellenförmig und vor allem unscharf werden. Rainer Kohlbergers Arbeit »zitiert« die Außenwelt des frühen Experimentalfilms – die am Tisch gezeichneten Samples – wie auch die Innenwelt physikalischer Erscheinungen – Farberscheinungen, Energiefelder, Licht- und Tonrauschen. Doch, und anders gesagt, ist das, was wir sehen, zuvorderst die Austragung mathematischer Triebkräfte, die natur-ähnlichen Logiken folgen. Die algorythmisch komponierte und bewegte Welt Rainer Kohlbergers liebt es, in ihrer graphisch-visuellen und akustischen Überbietung auf ihr unbegrenztes Mutationspotential hinzuweisen, sinnliche Verausgabung und mentales Rauschen ebenso hervorzubringen, wie ästhetisches Kalkül und verschleierte Ordnungen.
Marc Ries

Produktion, Kamera, Buch, Schnitt, Musik und Ton: Rainer Kohlberger Kontakt: Gerald Weber, office@sixpackfilm.com

Rainer Kohlberger, 1982 in Linz geboren, lebt als freischaffender Videokünstler und Mediengestalter in Berlin. Seine reduktionistische Bildsprache bewegt sich zwischen einem spielerischen Umgang mit konkreten Formen und Noise-Ästhetik. Seine algorithmisch erzeugten Bilder entwickelt er für Raum-Installationen, Live-Visualisierungen und mobile Applikationen.

Filmografie (Auswahl)
Colors of Noise, Pt. I-III (2012-2014), Humming, Fast and Slow, (2013)

Festivals (Auswahl)
International Film Festival Rotterdam, Vila do Conde, Annency – Festival International du Cinema d‘Animation, Kasseler Dokumentar- und Videofest, Vienna Independent Shorts, Wroclaw New Horizons Festival