Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Freitag, 20.11.2015, 21 Uhr, Filmclub 813
Freitag, 20.11.2015, 23 Uhr, Filmclub 813

KÖLNER FENSTER I & II

Neben dem bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb werfen wir dieses Jahr in dem Kölner Fenster unseren Blick auch wieder auf das filmische Schaffen der Kölner Filmhochschulen und der freien Produktionen.

In einer langen Filmnacht mit zwei Blöcken stellen wir vielversprechende Kurzfilmproduktionen aus diesem und dem letzten Jahr vor.
In den Filmen des ersten Programms dieses Abends begegnet uns das Unbekannte und Mysteriöse, das Fremde, Unentdeckte und das Vergessene. Die Filme im zweiten Programm des Kölner Fensters handeln von Eskapismus und Ausdrucksmöglichkeiten, den Alltag und die Flucht aus ihm, das Sagbare und das besser Verschwiegene. Die Filme zeigen ein Spektrum an studentischen Produktionen, Abschlussfilmen und freien Arbeiten erfahrener FilmemacherInnen.

Wie immer überzeugten uns einige Kölner Produktionen derart, dass sie mit den übrigen Beiträgen des Wettbewerbsprogramm um unsere Jurypreise konkurrieren. Da sie ein wesentlicher Teil dessen sind, was die Kölner Szene an Potential bereit hält, dürfen sie in diesem Programm nicht fehlen und sind also zweimal im Festivalprogramm vertreten.
Zusammen mit weiteren herausragenden Filmen sind zwei Programme entstanden, die in zwei aufeinanderfolgenden Programmen den Auftakt in den Freitagabend des Festivals liefern.
Wie bereits in den vergangenen Jahren kann der WDR / Einsfestival-Preis nicht nur an einen der Filme aus dem Wettbewerb, sondern genauso gut an einen Beitrag aus dem Kölner Fenster verliehen werden. Damit möchten wir dem regionalen Programm den Stellenwert zuweisen, den es innerhalb unseres Festivals verdient.
Auch das Publikum kann in diesem Programm mit den von der Michael Horbach Stiftung und dem FinderTV Kameraverleih gestifteten Preisen seine Lieblinge küren.

Johannes Duncker

Freitag, 20.11.2015, 21 Uhr, Filmclub 813

THE EVENTS AT MR. YAMAMOTOS ALPINE RESIDENCE

Tilman Singer
Deutschland 2014, 9’30’’, Spielfilm, englisch und japanisch


Eine junge Frau schlägt im Ferienhaus ihres Bekannten mit einem gegnerlosen Tennisspiel im leergelaufenen Schwimmbecken die Zeit tot. Später nimmt sie ein rätselhaftes Paket ohne Absender- und Empfängeradresse entgegen. Erfolglos versucht sie ihren Bekannten zu erreichen und kann schließlich ihrer Neugierde nicht widerstehen. […]

DURCH DICK UND DÜNN

Tom Uhlenbruck
Deutschland 2014, 20‘, Spielfilm, deutsch


Für den Besuch ihrer alten Freundin Alexandra hat Birgit extra ihre Familie zum Wochenende ausquartiert. Die beiden Freundinnen haben sich seit der Geburt von Birgits Sohn vor drei Jahren nicht mehr gesehen. Doch Alexandras distanzierte, leicht arrogante Art lässt Birgits Versuche, bei der nächtlichen Ausgehtour an alte Zeiten anzuknüpfen, kläglich scheitern. (…) Spät nachts in einem Club platzt Birgit der Kragen.[…]

SOMETHING ABOUT SILENCE

Patrick Buhr
Deutschland 2015, 13‘, Experimentalfilm, englisch ohne UT


Tief einatmen, und wieder aus. Beobachten Sie manchmal Tauben? Dann gehören Sie zu den Langweilern dieser Welt. Oder beobachten Sie keine Tauben, fürchten aber dennoch, langweilig zu sein? Das wiederum wäre ganz normal. In beiden Fällen verspricht dieses Video Abhilfe. […]

IN UNS DAS UNIVERSUM

Lisa Krane
Deutschland 2015, 29’, Spielfilm, deutsch mit englischen UT


Im Körper der Tänzerin Li wird ein anatomischer Fehler entdeckt. Ein zweites Herz ist in ihrer Brust gewachsen. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel. Die Suche nach der Ursache bleibt trotz eingehender Untersuchungen erfolglos. […]

KALT KÜSSEN

Luise Brinkmann
Deutschland 2014, 11‘, Spielfilm, deutsch mit englischen UT


Zum ersten Mal in ihrem Leben spüren die zwei 14-jährigen Janosch und Joline so etwas wie Flugzeuge im Bauch. Sie sind verabredet, aufgeregt und voller Vorfreude. Beide wenden sich an ihre Freunde, doch deren gefährliches Halbwissen übt Druck auf die beiden aus. […]

UNWANTED DESIRES

Aleksandra Szmida
Deutschland 2014, 4‘, Animationsfilm, ohne Dialoge


Unwanted Desires ist eine Sammlung von kurzen Szenen, die eins gemeinsam haben: »unangemessenes« Verhalten: Manchmal ist es gefährlich, mal widerlich, wann anders unfassbar. Oder es gehorcht nicht den sozialen Standards. Und weil manches verboten ist, liegt die Verführung nahe, eben jene Grenze des erwarteten, sicheren, akzeptierten Verhaltens zu überschreiten. […]

Freitag, 20.11.2015, 23 Uhr, Filmclub 813

DER BESTE WEG

Angelika Herta
Deutschland 2014, 9‘30‘‘, Dokumentarfilm, deutsch ohne UT


Der Umgang mit behinderten Menschen in unserer Gesellschaft ist oft ungelenk. Wenn Hilfe gebraucht wird, ist keiner da, dann wird Hilfe aufgedrängt, wo keine nötig ist, Dankbarkeit erwartet, wo überheblich gehandelt wurde. […]

ON AIR

Robert Nacken
Deutschland 2015, 21‘, Spielfilm, deutsch mit englischen UT


Zwei Lebenskünstler kapern eine Live-Radiosendung samt Moderatorin und Studiogast, um ihre politische Meinung kundzutun. Der Kapitalismus versaut die Kultur, verschlingt die Freiheit und kein Schwein interessiert sich dafür. Schwere Zeiten erfordern drastische Maßnahmen, denken sich die beiden und wollen sich Gehör verschaffen. […]

DIE BALLADE VON ELLA PLUMMHOFF

Barbara Kronenberg
Deutschland 2015, 29’, Spielfilm, deutsch mit englischen UT


Während die Achtklässlerin Ella vor einer entscheidenden Matheaufgabe steht, die ihre Versetzung bestimmt, träumt sie sich in den vergangenen Sommer zurück - Liebeslektionen ihres grotesken Ballettlehrers, Nachhilfeunterricht von einer besserwisserischen Siebtklässlerin, ein erster Kuss und diese Eltern, kleinbürgerlich und fremd. […]

BRENNSTOFF

Sonja Keßler
Deutschland 2014, 12‘30’’, Spielfilm, deutsch mit englischen UT


Was passiert, wenn sich zwei Menschen in einem Mikrokosmos abkapseln, und dieser dann noch eine Tankstelle ist? In der tiefen Provinz lässt ein junger Mann seinen Wagen volltanken und erblickt dabei die Tochter des Tankwarts. […]

DESERT MIRACLES

Lina Sieckmann & Miriam Gossing
Deutschland/USA 2015, 12‘, Experimentalfilm, englisch


Wie Mahnmale wirken die leerstehenden Kapellen in Nevada, die filmisch von innen erkundet werden. Diese Räume der kommerzialisierten Romantik dienen üblicherweise der bechleunigten Eheschließung und es stellt sich die Frage, was die exzessive Szenerie für die kulturelle Organisation von Liebe bedeutet. […]

DAS LEBEN IST HART

Simon Schnellmann
Deutschland 2015, 3’, Animationsfilm, ohne Dialoge


Zwei verschlafene Augen liefern sich einen Konkurrenzkampf um das Erwachen, der vor lauter Schadenfreude ohne Sieger bleibt. Ein verführerisches Eis rebelliert und schlägt den erwartungsvollen Konsumenten mit seinen eigenen Waffen, und ordentlich Stress hat eine Fliege, die sich vor der Klatsche zu retten versucht, aber eigentlich nur Feierabend machen will. […]