Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

ANNA BROHM
Kuratorin, Museum Ludwig und Kunsthalle Düsseldorf

studierte Kunstgeschichte, Anglistik und Philosophie in Köln und Barcelona. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst am Westfälischen Kunstverein in Münster. Von 2010 an war sie fünf Jahre lang am Museum Ludwig tätig, wo sie unter anderem an Kasper Königs letzter Schau Vor dem Gesetz mitarbeitete. Sie ist Mitherausgeberin des Buches Ein Wunsch bleibt immer übrig. 12 Jahre Museum Ludwig. Eine Auswahl. Weitere Künstler mit denen sie Ausstellungen für das Museum Ludwig kuratierte, sind Phil Collins und Oscar Tuazon. Seit 2015 ist sie Kuratorin an der Kunsthalle Düsseldorf. Ihr Interesse gilt dem Zeitgenössischen, besonders in seinen Ausprägungen in Film, Fotografie und Installation.

ILKER ÇATAK
Regisseur, Student Academy Award-Gewinner 2015

wird 1984 in Berlin geboren. Später lebt er in Istanbul, macht dort Abitur und studiert dann Film- und Fernsehregie in Berlin. Seine Bachelorarbeit über den türkischen Regisseur Nuri Bilge Ceylan wird 2010 publiziert. 2011 wird er Autorenstipendiat des Bayerischen Rundfunks, für den er seinen ersten Spielfilm schreibt. Nebenher die Arbeit als Werbefi lmregisseur. 2012 bis 2014 macht er seinen Master in Filmregie an der Hamburg Media School. Sein Abschlussfilm Sadakat wurde, wie schon die frühere Arbeit Wo wird sind erneut mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet und gewann neben vielen weiteren Preisen auch den Studentenoscar 2015 in Gold.

JONAS WEYDEMANN
Produzent, Programmleiter des Kurzfilmfestivals Wendland Shorts und Mitglied der European Film Academy

wird in Hamburg geboren und geht nach seinem Zivildienst in Florenz nach San Francisco, wo er Fortbildungen am Hollywood Film Institute besucht. Er hat an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) den Studiengang Produktion absolviert und ist Alumni von: EAVE Producer’s Workshop, ep2c, Cannes Producers Network, Berlinale Talent Campus, Rotterdam Lab, IDFAcademy. Seit 2007 ist er Programmleiter des Kurzfilmfestivals Wendland Shorts. Darüber hinaus ist er Deutschland-Koordinator von EAVE und Mitglied der European Film Academy. Gemeinsam mit seinem Bruder Jakob D. Weydemann gründete er 2008 die Produktionsfirma Weydemann Bros..

DR. JESSICA EISERMANN

hat in Köln, Florenz und Berlin Soziologie, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Kunstgeschichte und Politische Wissenschaft studiert. Von 1993 bis 1997 war sie Stipendiatin am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, wo sie zum Thema Mediengewalt promovierte. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theater- Film- und Fernsehwissenschaften der Universität Köln. Als Medienforscherin arbeitete sie für die Multimediaagentur Pixelpark und war Redakteurin bei Grundy Light Entertainment. Seit 2001 ist sie beim WDR, u.a. als stellvertretende Leiterin der »Unternehmensplanung und Strategie«, seit 2005 in der Redaktion von Einsfestival. Seit 2009 ist sie Redaktionsleiterin von Einsfestival.

ANDREA HANKE

absolvierte ihr Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft in Köln. Seit 1994 arbeitet sie für den WDR. Zunächst als Lektorin tätig, ist sie seit 1999 Redakteurin in der Programmgruppe Fernsehfilm, Kino und Serie, Debüt- und Kinofilme sind der Schwerpunkt ihrer Arbeit. Von 2000 bis 2006 betreute sie die Serie Die Anrheiner, von 2006 bis 2008 zusammen mit Katja De Bock Die Kölner Tatorte. Im Februar 2008 übernahm Andrea Hanke die Leitung der WDR-Filmredaktion und ist nun auch für den Ankauf und die Planung internationaler Spielfilme zuständig. Zu den von ihr redaktionell betreuten Filmen gehören u.a. Über uns das All, Satte Farben vor Schwarz, Alle Anderen, Zeit der Kannibalen.