Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

EINREICHUNGEN

Die Einreichung von Kurzfilmen für die kommende Festivalausgabe ist ab sofort möglich.

Zugelassen für den WETTBEWERB sind deutsche Produktionen und Ko-Produktionen aus den Jahren 2015 und 2016 aller Genres - Fiktion, Dokumentation, Animation, Experimental - bis max. 45 Min.

Die Einreichung ist möglich via beta.reelport.com

sowie FilmFestivalLife

Einreichdeadline: 1. August 2016

PREISE

2016 beträgt der Gesamtwert aller Preise rund 12.000 €

PREISE (orientiert an der Festivalausgabe 2015):

Kölner Produzenten-Preis im Wert von 2.500 Euro

Jameson-Award im Wert von 750 Euro

Choices-Award im Wert von 500 Euro

WDR-Preis im Wert von bis zu 5.000 Euro

Technikbeistellung im Wert von 1.500 Euro bei FinderTV

Preis der Michael-Horbach-Stiftung in Höhe von 750€

1 Tag Colourgrading bei WeFadeToGrey

SEKTIONEN


DEUTSCHER WETTBEWERB

Diese Sektion spiegelt das aktuelle Schaffen der deutschen Kurzfilmszene. Dabei steht das innovative Erzählen im Vordergrund des Wettbewerbs, der neben Produktionen, die mit Fördermitteln und aufwändiger technischer Ausstattung entstanden sind, auch kleine und unabhängige Filme zeigt. Neben den Arbeiten bereits renommierter Filmemacher und -macherinnen werden auch Nachwuchs- und Hochschulproduktionen gezeigt.

Preise: Der Gesamtwert der Preise in dieser Kategorie beträgt rund 10.000 Euro (inklusive Sach- und Produktionspreise).

Zudem kann in dieser Sektion der WDR vergeben werden, bestehend im Ankauf des Films durch den WDR Westdeutscher Rundfunk. Der WDR-Preis hat in den vergangenen Jahren bis zu 5000 Euro betragen.

KÖLNER FENSTER

Dieser Wettbewerb gibt einen Überblick über das aktuelle Schaffen in Köln ansässiger FilmemacherInnen und in Köln produzierter Filme.

Preise (orientiert an der Festivalausgabe 2015):
Publikumspreis: 1.500,- Technikbeistellung (Finder TV)
Preis der Michael-Horbach-Stiftung in Höhe von 750€
Colourgrading bei WeFadeToGrey
Zudem kann in dieser Sektion der WDR-Preis vergeben werden, bestehend im Ankauf des Films durch den WDR Westdeutscher Rundfunk. Der WDR-Preis hat in den vergangenen Jahren bis zu 5000 Euro betragen.

NEW AESTHETIC

New Aesthetic, eine junge Sektion des Festival, widmet sich neuen frischen Entwicklungen des Filmemachens. Das Programm zeigt Filme, die unser Leben in der digitalen Welt formal oder inhaltlich reflektieren.

KURZES FÜR KURZE

Für den Filmnachwuchs präsentiert das KFFK seit seinem Bestehen in Kooperation mit dem Kinderfilmfestival Cinepänz den Kurzfilm für Kurze, bestehend aus zwei Programmen für Kinder ab 4 sowie ab 8 Jahren.

REGULARIEN

Die Regularien des Festivals finden Sie hier zum Abruf als PDF:

Regularien Kurzfilmfestival Köln (pdf, 174 KB)