Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Donnerstag, 19.11.2015, 19 Uhr, Filmforum NRW im Museum Ludwig
Freitag, 20.11.2015, 16 Uhr, Filmpalette

DESERT MIRACLES

Lina Sieckmann & Miriam Gossing
Deutschland/USA 2015, 12‘, Experimentalfilm, englisch


Wie Mahnmale wirken die leerstehenden Kapellen in Nevada, die filmisch von innen erkundet werden. Diese Räume der kommerzialisierten Romantik dienen üblicherweise der bechleunigten Eheschließung und es stellt sich die Frage, was die exzessive Szenerie für die kulturelle Organisation von Liebe bedeutet. An einen unbekannten Geliebten gerichtet ist der mehrdeutige Brief, aus dem eine Frauenstimme liest und dabei ihre Unfähigkeit offenbart, ein Gleichgewicht zwischen Selbsterfüllung und Zuneigung zu finden, eine Symptomatik zeitgenössischer Beziehungen. Der Brief beruht auf einer Sammlung anonymer Einträge aus diversen Foren im Internet, woraus sich ein fiktionaler weiblicher Charakter entwickelt, der verschiedene Sichtweisen auf Sehnsucht, Geborgenheit und sozialer Erwartung vereint.

Bildgestaltung: Christian Kochmann, Ton: Tim Gorinski, Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln, Kontakt: Lina Sieckmann, lina.sieckmann@gmail.com

Miriam Gossing, geboren 1988 in Siegburg, und Lina Sieckmann, geboren 1988 in Engelskirchen, studieren seit 2009 an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Matthias Müller, Sophie Maintigneux und Phil Collins. In ihren filmischen Arbeiten auf 16mm untersuchen sie urbane wie private Architekturen, hyperinszenierte Räume und Oberflächen der Sehnsucht.

Filmografie
Miriam Gossing – Sonntag, Büscherhöfchen 2 (2014) Starring Helen of Troy (2014) Bielenberg (2013) Lina Sieckmann – Sonntag, Büscherhöfchen 2 (2014) Rotating fan as seen from rotating bed (2013) Inaudible (2013)

Festivals
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, San Diego Underground Film Festival, Nice Short Film Festival, WNDX Festival for Moving Image Winnipeg