Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Sonntag, 22.11.2015, 15 Uhr, Filmforum NRW

CUNNILINGUS IN NORTH KOREA

Young-Hae Chang Heavy Industries
Südkorea 2003, 6'30'', Video


»Das 1999 gegründete Künstlerduo drückt seine Ansichten zur Kunst und der Welt durch animierte Textwerke aus, ohne dabei vor skandalösen Inhalten oder Ideen zurückzuschrecken. Das umstrittene Werk CUNNILINGUS IN NORTH KOREA besteht aus Aussagen, die den Künstlern zufolge von Kim Jong-il, dem ehemaligen Staatsoberhaupt Nordkoreas, stammen. Der Text erläutert im Stil kommunistischer Propagandareden die Bedeutung eines „dialektischen Sex“ und stellt dabei eine kapitalistische Sexualmoral einer kommunistischen gegenüber. Die ausgewählte Musik – Nina Simones Interpretation des amerikanischen Volksliedes See-Line Woman – bringt dabei die „kapitalistische“ (ausbeutende, missbräuchliche) Form der Sexualität zum Ausdruck.«

Lívia Rózsás

Animation: Alexander Lehmann Illustration: Lena Schall Stimme: Florian Maerlender Kontakt: mail@alexanderlehmann.net

Young-Hae Chang Heavy Industries ist ein Künstlerduo aus Seoul.
Young-Hae Chang promovierte in Paris in Ästhetik, Marc Voge ist Dichter und lebt in Seoul. Die beiden gründeten die Gruppe 1999 und arbeiten seitdem mit Netzkunst. Ihre Arbeit verzichtet auf jegliche Art von Interaktivität im Sinne von Bildern oder Farben, alles was zu sehen ist, ist Text in der Schriftart Monaco Font über Jazz Rhythmen. Der Name der Gruppe entstand, weil, wie es die Gruppe selbst sagt: 'We live in a country – South Korea – that loves its big, powerful companies. We wanted to get some of that love.'

Filmografie (Auswahl)
Lotus Blossom, The Struggle Continues, The Cultural Revolution, The Art of Sleep, The Art of Silence (beide im Auftrag der Tate Gallery), The Lovers of Beauborg (in Auftrag gegeben zum 30. Geburtstag des Centre Pompidou)

Festivals (Auswahl)
Impakt Festival Utrecht, Images Festival Toronto, HMKV Dortmund, Net Art Open – Rhizome