Kurzfilmfestival Köln / KFFK N°10 2016

Menu Close Menu

Mittwoch, 18.11.2015, 19.30 Uhr, Alte Feuerwache

AÏSSA

Clément Tréhin-Lalanne
Frankreich 2014, 8‘, Spielfilm, französisch mit englischen UT


Aïssa kommt aus dem Kongo, lebt illegal in Frankreich und hat keinen Pass. Gegenüber der Polizei sagt sie aus, 17 Jahre alt zu sein. Die Polizei jedoch glaubt ihr nicht und ist der Meinung, sie sei bereits volljährig - in diesem Fall dürfte der Staat sie abschieben. Ein Arzt soll nun anhand ihrer Physis prüfen, wie alt Aïssa ist. Diese Prüfung entscheidet über Gehen oder Bleiben, über Aïssas Zukunft. 2010 kamTréhin- Lalanne die Idee zu Aïssa nachdem er einen Artikel über eben diese Volljährigkeits-Tests der französischen Polizei gelesen hatte.

Bildgestaltung & Schnitt: Morgan Knibbe Ton: Noah Pepper, Taco Drijfhout, Vincent Sinceretti Musik: Carlos Dalla-Fiore, Produktion: Jos de Putter NRW-Premiere Vertrieb und Kontakt: Some Shorts, info@someshorts.com

Clément Tréhin-Lalanne wurde 1983 in einem Vorort von Paris geboren. Während seines Filmstudiums an der Universität drehte er seinen ersten Kurzfilm L‘Attente und arbeitete als Regieassistent und Aufnahmeleiter bei der Produktionsfirma FullDawa. Nach seinem Studium arbeitete er vor allem als Aufnahmeleiter bei mehreren Langfilmen. Aïssa ist der dritte Film für den er allein Regie führte.

Filmografie
Lucien (2009), L’Attente (2004)

Festivals
Festival de Cannes, Hong Kong International Film Festival, Portland International Film Festival, Mexico International Film Festival, Vilnius International Short Film Festival